Was ist es und
wozu dient es?
Cashflow ist der englische Begriff für Geldfluss bzw. Zahlungsstrom. Im Zusammenhang mit der Investitionsrechnung unterscheidet man zwei Arten von Geldflüssen. Cash-Outflows (Ausgaben bzw. Auszahlungen) und In-Cashflows (Einnahmen bzw. Einzahlungen). Kosteneinsparungen (z. B. Reduktion der Ausgaben) werden al In-Cashflows angesehen
   
Primärquellen  Ralph Brugger, Der IT Business Case, Springer, Berlin, 2005
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung?
  • EBITDA
  • Cash-Flow
  • Discounted Cashflow

 

   
<< zur Übersicht zurück

Über uns

4whatitis steht als eingetragene Wortmarke  für die Bereitstellung von Wissenselementen, Prozessvorlagen, Tools und Templates zum IT-Sourcing, Prozess- und Servicemanagement.
weitere Informationen >>

News

Kontakt

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter-Anmeldung angeben.