Was ist es und
wozu dient es?
Der Ansatz wurde ursprünglich von der Gartner Group im Jahre 1987 entwickelt und berücksichtigt neben den einmaligen Anschaffungs- auch die laufenden Betriebskosten von IT-Systemen. Die direkten, budgetierten und die indirekten Kosten, die einem Arbeitsplatz zuzurechnen sind, werden dazu vollständig, d.h. unter Einbezug sämtlicher Kostenarten erfasst

Zu denTCO gehören alle Kosten der Beschaffung, Installation, Nutzung, Wartung, Weiterentwicklung und Ablösung von Systembestandteilen, die ein Datenverarbeitungssystem während seiner Nutzungsdauer verursacht. Üblicherweise werden die TCO auf Basis einer Nutzungsperiode von drei Jahren berechnet.

Ziel des Ansatzes ist die Identifikation der eigentlichen Kostentreiber durch eine Unterteilung der Gesamtkosten in einzelne Kostenblöcke. Eine TCO-Analyse ermöglicht dadurch einen unternehmensübergreifenden Vergleich der IT-Kosten, eine Ableitung von Handlungsalternativen, die Untersuchung und Bewertung von Handlungsoptionen sowie die Evaluation neuer Produkte und Konzepte.

   
Primärquellen Dr. H. Steigele, CIO-Brevier Bd.III Von IT-Investitionen und anderen Märchen, Eigenverlag - CascadeIT, 2005
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung?
  • TCO
  • TVO
  • Applied Information Economics
  • TEI
   
   
<< zur Übersicht zurück

Über uns

4whatitis steht als eingetragene Wortmarke  für die Bereitstellung von Wissenselementen, Prozessvorlagen, Tools und Templates zum IT-Sourcing, Prozess- und Servicemanagement.
weitere Informationen >>

News

Kontakt

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter-Anmeldung angeben.